SpVgg Grünbach-Falkenstein e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Sparkassenvogtlandklasse, 11.ST

Grünbach-Falkenstein   SSV Tirpersdorf
Grünbach-Falkenstein 6 : 0 SSV Tirpersdorf
(4 : 0)
1.Mannschaft   ::   Sparkassenvogtlandklasse   ::   11.ST   ::   02.04.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Niklas Reißmann, 2x Dustin Dick, Michal Andrs, Matthias Zaretzky

Assists

Benjamin Klug, Maximilian Unterdörfer, Matthias Zaretzky

Gelbe Karten

Ron Setzer

Zuschauer

60

Torfolge

1:0 (6.min) - Dustin Dick (Matthias Zaretzky)
2:0 (13.min) - Dustin Dick (Maximilian Unterdörfer)
3:0 (18.min) - Matthias Zaretzky per Kopfball (Benjamin Klug)
4:0 (40.min) - Michal Andrs
5:0 (75.min) - Niklas Reißmann per Weitschuss
6:0 (84.min) - Niklas Reißmann

Souveräner Sieg gegen Tirpersdorf

Dieser Kantersieg lässt die halbe Vogtlandklasse zittern. Grünbach-Falkenstein trennt jetzt nur noch ein Zähler vom ersten Nichtabstiegsplatz. Die Entscheidung fiel früh. Man merkte deutlich, dass den Tirpersdorfern die Partie vom Samstag noch in den Knochen steckte. Im Angriff wirkten die Hausherren sehr variabel, hatte mit Spielgestalter Schneider den besten Mann in ihren Reihen. Im zweiten Abschnitt war Tirpersdorf auf Schadensbegrenzung aus. Einwechsler Reißmann schraubte mit seinen Doppelpack das Resultat in die Höhe.


Quelle: freiepresse.de

09.11.2017, Andreas Trommer

Nachholespiel in Tirpersdorf - 18.02.2018 14:00 Uhr

Samstag, den 11.11.2017, 14:00 Uhr:


SpVgg Neumark – VFC Adorf
Statt sich in der Tabelle ein wenig im Mittelfeld festzusetzen, kommt Neumark durch die Niederlage gegen Tirpersdorf der Abstiegszone gefährlich nahe. Nun kommt mit Adorf der Tabellenvierte, der selbst den Anschluss nach vorne nicht verlieren will und mit einer Niederlage im Gepäck gegen Unterlosa nach Neumark reist.

Reichenbacher FC 2 – BC Erlbach
Erlbach kommt mit der Empfehlung eines Heimsieges gegen Concordia Plauen nach Reichenbach. Für Reichenbach 2 wird die Luft langsam dünner in der Vogtlandklasse, nur noch vier Punkte hat man auf Schlusslicht Netzschkau Vorsprung. Und Erlbach wird alles daran setzen, um auch Zähler aus Reichenbach mitzunehmen, um den aktuell stabilen Mittelfeldplatz zu sichern. Reichenbach muss dagegen aufpassen, dass man den Anschluss ans Mittelfeld mit einer möglichen weiteren Niederlage nicht verliert.

SV Concordia Plauen – SG Jößnitz
Beide verloren ihre Spiele in der Vorwoche, die Con in Erlbach und Jößnitz verlor zu Hause gegen Weischlitz. Dementsprechend stehen beide Teams schon unter Druck, Jößnitz wahrscheinlich noch ein wenig mehr wie der Tabellensiebente aus der Südvorstadt. Denn mit 9 Punkten stehen die Randplauener aktuell nur einen Punkt vor dem ersten Abstiegsplatz in der Liga, aber man wäre auf der anderen Seite mit einem Auswärtsdreier auch bis auf einen Punkt an Concordia Plauen dran und die stehen auf Platz 7.

FSV Bau Weischlitz – VfL Reumtengrün
Weischlitz gelang beim 3:2 Erfolg gegen Jößnitz ein kleiner Befreiungsschlag in der Liga. Mit 10 Punkten steht man aktuell auf Platz 11 in der Tabelle. Für Reumtengrün setzte es vergangene Woche eine herbe 1:5 Schlappe gegen Stahlbau Plauen und man muss erst einmal ein wenig von der Spitzengruppe abreißen lassen. Beide sind quasi zum siegen verdammt Weischlitz, um nicht direkt wieder in den Strudel der Abstiegsplätze zu geraten und Reumtengrün, um den Anschluss nicht ganz nach vorne zu verlieren.

FC Teutonia Netzschkau – SG Unterlosa
Im Spiel Erster gegen Letzter sind die Rollen klar verteilt. Alles andere als ein Erfolg von Unterlosa wäre ein große Überraschung. Noch dazu, dass Netzschkau auch in der Vorwoche bei Fortuna Plauen eine herbe Niederlage einstecken musste und sicher nicht vor Selbstvertrauen strotzt. Das hat auf jeden Fall Unterlosa, die bereits 5 Punkte auf Platz 2 Vorsprung haben und Woche für Woche gute Leistungen abrufen.

 

Sonntag, den 12.11.2017, 14:00 Uhr:


SSV Tirpersdorf – SpVgg Grünbach Falkenstein
Die Teams der Stunde treffen am Sonntag im direkten Duell aufeinander. Tirpersdorf hat nach Anfangsschwierigkeiten in der Liga ordentlich gepunktet und steht nun als Zehnter mit 11 Punkten genau neben der SpVgg, die ebenfalls 11 Punkte eingefahren haben. Im direkten Duell könnte sich nun ein Team weiter von der Abstiegszone entfernen. Beide haben ihre Spiele am letzten Spieltag gewonnen, Tirpersdorf gegen Neumark und Grünbach-Falkenstein gegen Reichenbach 2

SG Stahlbau Plauen – FC Fortuna 91 Plauen
Ein echtes Stadtderby und gleichzeitig das Spitzenspiel der Sparkassenvogtlandklasse findet am Sonntag um 14:00 Uhr auf dem Plauener Lindentempel statt. Dann trifft der Tabellendritte auf den Tabellenzweiten. Beide Clubs liegen bekanntenmaßen nur Luftlinie einen Kilometer auseinander, was zum einen sicherlich viele Zuschauer anlocken wird und zum anderen ein richtiges Ortsderby darstellt. In der letzten Woche haben sich beide richtig für das Derby eingestimmt, Stahlbau schlug Reumtengrün auswärts mit 5:1 und Fortuna gewann gegen Netzschkau zu Hause mit 6:0. Es wird sicherlich ein spannendes Spiel, was hoffentlich zahlreiche Zuschauer besuchen werden.


Zurück